Gruppe 10

Gruppendaten

  • Gruppenbestand seit: 1996
  • IBAN:
  • Geschäftsführer: Gerhard Lebeda, Kurt Stellner
  • Monatslisten: G10 Depotaufstellung, G10 Depotkonto, G10 Wertpapierliste
  • Jahreslisten: G10 Depotaufstellung, G10 GuV, G10 Wertpapierliste
  • Anlagestrategie: Die Veranlagungsgruppe investiert langfristig nach einem absoluten Wertorientierten Ansatz, der sich auf die Ertragskraft und die Finanzkraft der Unternehmen stützt. Ergänzt wird die Strategie durch relative Bewertungen wie KGV, ROI, RORE, Kurs/Buchwert, Umsatzrendite usw.
  • G10 Homepage: Puttin‘ on the Fritz
  • Verrechnungskontostände: EUR 190.783,27 und USD 224.612,28

Übersicht

Im Mai 1996 wurde die Investmentgruppe 10 gegründet mit einem Anteilspreis von 7,27 Euro (100 Schilling) pro Anteil (Unit). Der Anteilspreis und die Mitgliederanteile werden nach Möglichkeit monatlich berechnet und auf dem Depotkonto dargestellt. Zusätzlich wird der Anteilpreis unverbindlich täglich nachgebildet ohne Login auf der G10 Homepage (© Martin Peck).

Der Anteilspreis errechnet sich überwiegend aus dem Wert der Aktien und der Kontosalden (Euro und US Dollar) als Basis für die Mitgliederanteile.

Die Gestaltung des Gesellschaftsvertrags wurde nötig weil die Aufsichtsbehörde darauf besteht, dass alle Anteilseigner über alle Veränderungen und Vorschläge informiert werden, ihr Recht zur Mitsprache und Entscheidung ausüben können und bei Wertpapierkäufen ein Einspruchsrecht haben, auch wenn sie an der jeweiligen Präsenzveranstaltung nicht teilnehmen. Jede Fremdverwaltung von Gesellschaftervermögen ist streng untersagt. Die Geschäftsführung ist verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung von Abstimmungen sowie für die Weitergabe der Abstimmungsergebnisse an den Treuhänder zur Genehmigung und Weiterleitung an die Depotbank.

Die Gesellschafterversammlung ist verantwortlich für die Gestaltung des Wertpapierdepots und der Verrechnungskonten für Käufe, Verkäufe und Umbuchungen. Die Kontostände sind am Beginn dieser Seite ersichtlich.

Nach einer Videokonferenz wird sich die Geschäftsführung einmal pro Monat persönlich treffen, die Änderungswünsche und Abstimmungsergebnisse besprechen und bearbeiten.

Rahmenbedingungen für das Wertpapierdepot der Gruppe 10:

Es werden zwei Verrechnungskonten geführt, sie sind Bestandteil der Gesellschafteranteile: Das EUR-Konto wird verwendet von Ein- und Auszahlungen, es wird ein Kontostand von zumindest 5% vom Depotwert für Auszahlungen angepeilt. Über das USD-Konto werden Käufe und Verkäufe in New York abgerechnet um eine Konvertierung über EUR zu vermeiden.

Investiert wird in Aktien, in Ausnahmefällen auch in ADR’s, Zertifikate und Investmentfonds

an etablierten Börsen FFT, NYSE, LSE.

Angestrebt wird ein Mindestmaß an Diversifikation über Branchen und Regionen. 10 bis 15 Titel im Depot haben sich in der Praxis bewährt damit die Übersicht und ein vertretbarer Arbeitsaufwand erhalten bleiben.

Kurzfristiges Trading ist nicht erlaubt. Technische Analysen wie Kursverlauf und Charttechnik sind von untergeordneter Bedeutung. 

Ziel ist der Werterhalt des investierten Kapitals unter Berücksichtigung der Inflation.